Häufig gestellte Fragen
der Kanzlei Ehlers-Godron

Warum soll ich einen Rechtsanwalt beauftragen und nicht ein Inkassobüro?

Ein Anwaltsschreiben, z. B. ein anwaltliches Mahnschreiben, zeigt oft eine größere Wirkung. Durch unsere Fachkompetenz als Anwaltskanzlei für Forderungsmanagement und Inkasso können wir Sie umfassend beraten und alles dafür tun, dass einvernehmliche Lösungen und verträgliche Vereinbarungen zwischen Ihnen und Ihrem Schuldner geschaffen werden können.

Sollte es im Rahmen der Forderungsbeitreibung zu einer gerichtlichen Auseinandersetzung kommen (beispielsweise, weil der Schuldner gegen den Mahnbescheid Widerspruch einlegt), kann ein Inkassounternehmen nur bei Streitwerten unter 5000 € tätig werden. Bei höheren Summen besteht Anwaltszwang.

Ein weiterer Vorteil ist, dass Ihre offene Forderung weder an uns abgetreten noch ausgebucht werden muss.

Zurück